SPORTMEDIZIN

Behan­delt wie ein Spit­zen­sportler!

Die Sportmedizin umfasst die Prävention, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen. Sie untersucht unter anderem aber auch den positiven Einfluss von Bewegung auf den menschlichen Körper. Zudem beschäftigt sich die Sportmedizin mit den Folgen von Bewegungsmangel, in den letzten Jahren sowohl bei Erwachsenen, aber auch in steigender Zahl bei Jugendlichen zunimmt.

Sportverletzungen und Sportschäden

„Sport ist Mord!“
Auch wenn wir als Sportmediziner dieser Aussage grundsätzlich widersprechen, sagt die Statistik etwas anderes: Jedes Jahr verletzen sich ca. 5 % der Menschen, die Sport treiben, so sehr, dass sie einen Sportarzt besuchen müssen. Im Leistungssport liegt die Rate der Sportverletzungen sogar um ein Vielfaches höher. Dies soll Sie jedoch nicht grundsätzlich von sportlichen Tätigkeiten fernhalten.

Die häufigsten Sportverletzungen sind:

  • Zerrung
  • Muskelfaserriss
  • Bänderriss
  • Prellung
  • Knochenbrüche
  • Bluterguss
  • Verstauchung
  • Kapselriss

Für uns als Sportmediziner ist es wesentlich, bei einem wiederholten Auftreten solcher Verletzungen neben einer Behandlung auch gezielt nach den Ursachen der Verletzung zu forschen. Häufig können dadurch weitere Sportverletzungen vermieden werden.

Ursachen von Sportverletzungen

Sportverletzungen können verschiedene Ursachen haben. Zum einen gibt es die Verletzungen, die durch eine Überbelastung der betroffenen Gelenke, Bänder und Muskeln entstehen. Eine häufige Ursache ist dabei ein unzureichender Trainingszustand. Zum anderen kann der Anlass von Sportverletzungen in einer Fremdeinwirkung liegen. Besonders bei Mannschaftssportarten kommt es durch den intensiven Körpereinsatz zu dieser Art von Sportunfall.

Behandlung von Sportverletzungen

Egal wie es nun zu Ihrer Sportverletzung kam: Wir als Sportärzte, wie auch viele unserer Mitarbeiter/Innen betreiben selbst aktiv Sport und können uns darum gut in Ihre Lage versetzen. Wir finden, dass dieses Verständnis, abgesehen von dem unverzichtbaren Spezialwissen der Sportmedizin, von entscheidender Bedeutung für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Sportler und Arzt ist. Nur durch Ihr Vertrauen ist eine effektive Behandlung möglich. Und wenn Sie erst wieder gesund und schmerzfrei sind, macht Ihnen auch der Sport schnell wieder Spaß. Denn Sport ist kein Mord, sondern hält Ihr Leben durch angemessene Bewegung gesund.

Sportmedizinischer Check

Um zukünftige Sportverletzungen zu vermeiden, bieten wir in unserer Praxis einen sportmedizinischen Check an. Ziel dieser sportärztlichen Vorsorgeuntersuchung ist es, Krankheiten und potentielle Risikofaktoren festzustellen, von denen besonders körperlich aktive Menschen betroffen sind. Der Fitness-Check besteht aus verschiedenen Diagnoseelementen:

  • Die Befragung
  • Die Belastungsprüfung
  • Untersuchungen zur Gesundheitsvorsorge
  • Beurteilung des Trainingszustands
  • Beurteilung der Qualität des bisherigen Trainings
  • Erstellung eines individuellen Trainingsprogramms

Ein solcher Fitness-Check hilft ambitionierten Freizeitsportlern und Leistungssportlern, ein optimales Pensum für ihr Training zu finden. Unser Leistungs-Check hilft Ihnen, Ihr Training zu optimieren und dadurch eine Leistungssteigerung zu erzielen.

Weitere Informationen zu unserem SportCheckUp bekommen Sie hier.