KINDERORTHOPÄDIE

Eine Untersuchung von orthopädischen Auffälligkeiten oder Erkrankungen bei Kindern.

Kinder in der orthopädischen Sprechstunde

Die Behandlung von Kindern gehört zu den Kernkompetenzen von Dr. med. Thomas Vetter. Er ist auf Kinder spezialisiert und begleiten Ihr Kind in ein gesundes Leben.

Säuglingssonografie

Im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U3 (4.–6. Lebenswoche) führen wir die sonografische Screening-Untersuchung der Säuglingshüften durch sowie die anamnestische Klärung des Ergebnisses des Hüft-Screenings im Neugeborenenalter, deren Behandlung und Kontrolle des Hüftbefundes.

Kinderorthopädische Krankheiten – Wirbelsäule und X- und O-Beine

Untersuchung der Wirbelsäule zur Frage von Fehlstellungen und Beurteilung behandlungsbedürftiger Wachstumsstörungen der jugendlichen Wirbelsäule (Skoliose, Morbus Scheuermann).

Untersuchung mit der Frage von Achsenfehlstellungen der Beine (X- u. O-Beine) und der Füße.

Aufklärung über mögliche orthopädische Zweiterkrankungen bei Übergewicht der Jugendlichen und deren möglichen Folgen eines jugendlichen Hüftkopfkappengleiten (sog. Epiphysioloysis capitis femoris) sowie von X-Beinen und Fußfehlstellungen.

Kinderorthopädische Einlagen

Viele Fußdeformationen bei Erwachsenen haben ihren Ursprung in der Kindheit. Darum sollte man dem kindlichen Fuß größtmögliche Beachtung schenken.
So bedarf es bei einem Sichelfuß oder einem ausgeprägten Knick-Senkfuß Ihres Kindes einer meist nur kurzen Hilfestellung u. a. auch durch Einlagenversorgung.

Konservative Behandlung von Durchblutungsstörung des Hüftgelenkknochens bei Kindern (Morbus Perthes)

Bei Morbus Perthes wird der Hüftkopf bei Kleinkindern zeitweilig nicht oder nur teilweise durchblutet. Dadurch entsteht eine Nekrose – der Knochen verformt sich, wird aus der Hüftpfanne nach außen gedrückt und verknöchert in dieser Position.

Der Hüftkopf wird oval oder völlig zerstört. Die Kinder entwickeln durch die Asymmetrie im Hüftgelenk ein (Schon-) Hinken und leiden meist unter (Knie-) Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Jungen zwischen dem vierten und achten Lebensjahr sind am häufigsten betroffen.

Größenbestimmung von Kindern anhand der Knochenalterbestimmung

Die Skelettalterbestimmung ist eine Methode zur Beurteilung der biologischen Reife eines Kindes.
Durch eine Hochrechnung lässt sich die voraussichtliche Körperendgröße des Kindes bestimmen. Auffälliger Kleinwuchs oder Großwuchs kann dann Anlass zu weitergehender Diagnostik sein.

Weitere Informationen und Terminvereinbarung.

Bitte beachten!

Dr. med. Thomas Vetter behandelt ausschließlich privat versicherte Patienten und gesetzlich versicherte Patienten auf Selbstzahlerbasis.
Säuglingssonografie – die sonografische Screening-Untersuchung der Säuglingshüften wird ausschließlich an unserem ZOSU Standort in Bodenheim durchgeführt.

Termine am ZOSU Standort Bodenheim

Termine am ZOSU Standort Mainz